Unser Anliegen

"Der Mensch für sich allein vermag gar wenig und ist ein verlassener Robinson; nur in der Gemeinschaft mit den anderen ist und vermag er viel." Schopenhauer

Im persönlichen Engagement sehen wir den Ausdruck unserer Verantwortung für die Belange und Bedürfnisse der Jugendlichen in Oberscheld. Jugendarbeit hier ist nicht nur Anliegen kommunalpolitischer Gremien und Entscheidungsträger. Jugendarbeit verstehen wir als Teil einer Gemeinwesenarbeit, unseren Verein JAKOb als Projekt bürgerschaftlichen Engagements.

Es ist ein Ziel der kommunalen Jugendarbeit in Oberscheld, die speziellen Kenntnisse und Kompetenzen, welche von den Bürgern selbst eingebracht werden, als einen Teil der kommunalen Jugendarbeit zu verstehen und fruchtbar zu machen. Kommunale Jugendarbeit in Oberscheld geschieht demnach nicht unter der ausschließlichen Ägide professioneller pädagogischer Kräfte. Vielmehr kann sie durch die Ortsbezogenheit und der speziellen Ortskenntnisse der Bürgerinnen und Bürger im Verein JAKOb ein Teil des lokalen Kontextes und Alltags werden. Die Identifizierung vieler Bürgerinnen und Bürger mit diesem Projekt trägt dazu bei, dass kommunale Jugendarbeit nicht in einem isolierten Raum stattfindet, sondern zu Interesse, Rückhalt und Engagement bei vielen Menschen in Oberscheld führt. Das Einbinden von ehrenamtlichen Kräften geschieht unter folgenden Prämissen:

  • Fortbildungsmaßnahmen
  • Betreuung und Beratung
  • Nur Teil eines Netzwerkes
zurückvor